Impressum

Höhere Technische Bundeslehranstalt Kapfenberg

Viktor-Kaplan-Straße 1
A-8605 Kapfenberg

T: 05-0248069,
    +43(3862)-22240
M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Maschinen- und Anlagentechnik

Maschinen und Anlagentechnik  (Beruf: Maschinenbauingenieur / Mechanical Engineer)

16% (mit mehr als 3000Mrd Euro) des gesamten Welthandels waren 2016 Maschinen und Anlagen.
Tausende Menschen sind in den mehr als 1000 Maschinenbauunternehmen in Österreich tätig.
Als Maschinbauingenieurabsolvent der HTL Kapfenberg bist du bestens ausgebildet für die Branchen Automotive, Anlagenbau, Luftfahrt, Rennsport, Sportgerätebau und allg. Maschinenbau.

Kein 08/15 sondern IQ, keine Langeweile sondern einfach anfangen, kein endloses Herumsitzen  sondern interessante kompetenzorientierte Unterrichtsformen, kein „9 to 5“ sondern 100%...........
Denn am Ende zählt nur, was du wirklich drauf hast!
Das hat uns in den letzten Jahren zu einer der erfolgreichsten TechnikerInnen-Schmiede gemacht. Und wir machen weiter so. Are you ready? Dann starte bei uns!

Für die umfachreichen Einsatzmöglichkeiten/Arbeitsmöglichkeiten einer Absolventin bzw. Absolventen siehe Liste im Downloadbereich.

Die Höhere Lehranstalt für Maschinenbau vermittelt das Wissen und die Fähigkeiten, die du brauchst, um eine gute Ingenieurin bzw. Ingenieur zu werden:

- Allgemeinbildung
- Informations- und Kommunikationstechnik
- Sprachen, content and language integrated learning CLIL, Präsentationstechnik
- Naturwissenschaftliche Grundausbildung
- Wirtschaft
- Allgemeine technische Ausbildung in Theorie und Werkstätten

Ausbildungsschwerpunkte (technische Vertiefung)

Maschinen- und Anlagentechnik (LEHRPLAN 2015 BGBl. II Nr. 262/2015) *Übersicht*

- Fördertechnik und technische Logistik
- Strömungsmaschinen
- Verbrennungsmotoren
- Energietechnik
- Umwelttechnik
- Automatisierungstechnik
- Industrie 4.0
- Konstruktion und Produktentwicklung
- Simulation, Virtual Labaratory
- Mechanik, Maschinenelemente, Fertigungstechnik
- Computerunterstütztes Konstruieren CAD (Catia, Siemes NX, Solid Works, Mathcad-Prime)
- Simulation: FEM (Catia, Ansys, DIE), CFD (Siemens, Solidworks, CFX)
- Anwendungsbezogene Programmierung mit Labview, Festo, Simatic S7
- Betriebslabor praktische Arbeiten und Messreihen (Dieselmotor, Strahltriebwerk, Gasturbine, Ventilatorprüfstand, Windkanal, Pelton, Francis, Solaranlage, Schalllabor, Überschallkanal, Wärmebild, Pelletsofen, Wärmepumpen, Werkstofflabor, uvm.) ist ein Schwerpunkt der Ausbildung am Standort.
- Werkstätte (Zerspanung,CNC,Gießen, Rapid Prototyping, Tischlerei, Kunststoff, Schmiede, QS, vwm.)

 

 


 

Im Sinne des raschen industriellen Wandels werden die Lehrpläne laufend an die Anforderungen von Industrie und Wirtschaft angepasst und weisen hohe interdisziplinäre Ausrichtung der Ausbildung auf.

Fremdsprachen: In der 3. und 4.Klasse hast du freiwillig die Möglichkeit dich im Unterricht auf das Cambridge First Certificate Level B2 in Englisch vorzubereiten und die Prüfung dann abzulegen. Machst du bei der Reife- und Diplomprüfung ein Teilgebiet auf Englisch so erhälst du auch noch das "Council of Europe Level B2
Engineering English Certificate (EEC) Vantage” von IGIP. 
7 bis 10 Semester Freigegenstand Chinesisch in Zusammenarbeit mit der UNI GRAZ - Konfuzius Institut

Im Maturajahr bieten wir die Möglichkeit der Diplomarbeit – ein in Kleingruppen bearbeitetes Projekt mit Aufgabenstellungen der österreichischen Wirtschaft, das in schriftlicher und mündlicher Form, wahlweise auch in einer Fremdsprache bei der Reife- und Diplomprüfung präsentiert wird.

Der erfolgreiche Abschluss der Höheren Abteilung der HTL-Maschinenbau ersetzt Lehrabschlussprüfungen in Lehrberufen, die der Maschinenbauausbildung entsprechen. Nach einer zweijährigen beruflichen Praxis kann die Ausbildnerprüfung abgelegt werden, nach dreijähriger facheinschlägiger Tätigkeit ist der Befähigungsnachweis für das entsprechende Handwerk erbracht, die Meisterprüfung entfällt.

Nach einer Praxis von 3 Jahren kann die Standesbezeichnung Ingenieur erworben werden, die EU weit anerkannt ist. Diese Anerkennung auf Diplomebene nach der Richtlinie 92/51/EWG bedeutet, ass die österreichische BHS-Matura in Europa einer Matura mit zusätzlicher postsekundärer Ausbildung (z. B. zwei Jahren universitärer Ausbildung) gleichgestellt ist . Nach der Reife und Diplomprüfung hat der/die Studierende den Berufsqualifikationslevel EQF5/NQF5 (Akademiker), beim Ingenieurtitel Berufsqualifikationslevel EQF6/NQF6 (Bachelor)

Downloads Maschinenbau:

Einsatzgebiete Absolventinnen und Absolventen

Lehrplan Teil Allgemeinbildung

Lehrplan Teil Fachteorie und Fachpraxis

Kompetenzmatrix

Stundentafel mit schulautonomen Bestimmungen abweichend vom Standard

Referenzliste Diplomarbeiten SJ2016/17

Referenzliste Diplomarbeiten SJ2015/16

Referenzliste Diplomarbeiten SJ2014/15

__________________________________________________________________________________________

Weitere Information Maschinenbau:

Abteilungsvorstand:

DI Helfried Komatz                       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werkstättenleiter:

Hubert Lackner BEd.                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kustos Maschinen und Analgenlabors:

DI Günter Stelzer                         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kustos Automatisierung und Robotik:

DI Manfred Nistelberger               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
D
I Robert Hübler                        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kustos Labors Werkstoffprüfung und Fertigungstechnik:             

DI Manfred Nistelberger                 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
DI Gernot Schrotter                       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
DI Dr Stefan Hinterholzer                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kustos CAD CATIA+AUT:

DI Johannes Wolfschläger             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kustos CAD NX :     

DI Heribert Resch                         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                              DI Erwin Reinharter                       rr@htl-kapfenberg.ac.at

___________________________________________________________________________________________

Allgemeine links zu Maschinenbau:

CAD/FEM/CFD/Berechung/Normteile/Patente:


www.3ds.com/de/products/catia
www.ni.com
www.die.de
www.grabcad.com
www.siemens.com/NX
www.ptc.com/product/mathcad/
www.autodesk.com
www.kisssoft.ch
www.mdesign.de
www.ansys.com
www.epo.org
www.vdma.de

www.fmmi.at
www.metallbringts.at


Arbeitgeber Maschinenbau:

www.dieindustrie.at
http://kraft.dasmurtal.at/


Weitere Berechtigungen:

 www.gewerbeordnung.at
 www.europass.at